Behandlungen‎ > ‎

Zahnschmuck

Zahnschmuck aus Strasssteine
Schmuck für die Zähne

Ein Jeder freut sich, wenn er strahlend angelächelt wird.
Ein noch strahlenderes Lächeln begeistert. Schmuck ist längst nicht mehr nur ein Accessoire für Ohren, Handgelenk oder Hals. Piercings eroberten die Welt und damit Körperregionen von denen man manchmal gar nicht glauben mag, dass diese geschmückt werden können.
Doch Bauchnabel und Brust waren gestern. Heute „piercen“ wir Zähne. Zugegeben, der pfiffige und dekorative Zahnschmuck wird nicht durch den gesamten Zahn gefädelt.

Die kleinen Schmuckstücke aus Gold, Weißgold, Diamanten, Rubinen oder Kristallglas (Strass) werden mit Kompositkleber auf den zuvor angerauhten Zahn aufgebracht und sorgen somit für ein funkelnd strahlendes Lächeln.  Die Behandlung ist schmerzfrei und bedarf keiner Betäubung. Der Schmuck hält bei sorgsamer Pflege problemlos mehrere Monate, wenn nicht sogar Jahre. Herausgefallene Steinchen können einfach wieder eingesetzt werden.