Behandlungen‎ > ‎

Vollnarkose

Vollnarkose
Angst vor dem Zahnarzt, Schamgefühle, Verzweifelung?
Wir haben die Lösung: Behandlung in Vollnarkose oder Sedierung


Wenn überhaupt eine Betäubung gewünscht ist, reicht im Normalfall das einfache Injizieren am zu behandelnden Zahn oder im zu behandelnden Kieferbereich voll und ganz aus.
Doch gibt es langwierige Behandlungen, Behandlungen, die vom Patienten als „grausam“ empfunden werden oder Patienten, deren Angstreaktionen auch unter einer Betäubung so groß sind, dass sie ein konzentriertes und entspanntes Arbeiten kaum möglich machen.

Wenn der Patient vor lauter Furcht vor dem was kommt, die Zähne zusammen beißt, sind dem Zahnarzt einfach Grenzen gesetzt. Hier hilft entweder eine Vollnarkose oder für kürzere Eingriffe eine Sedierung, der sogenannte Dämmerschlaf weiter.

Selbstverständlich sind in der Zahnmedizin Vorgehensweise, Vorbereitung, Risiken und Nebenwirkungen einer Sedierung oder einer Narkose ebenso Thema, wie vor jedem anderen operativen Eingriff. Eine eingehende Beratung führt Ihnen vor Augen, ob ein Dämmerschlaf wirklich von Nöten ist und welche Voraussetzungen für eine Narkose Ihrerseits vorab erfüllt werden müssen.
Gerne beraten wir Sie.

Seit 1998 führen wir schwerpunktmäßig Zahnbehandlungen und Komplettsanierungen unter Vollnarkose und Sedierung für Kinder und Erwachsene durch.

Während der Narkose werden Sie von der erfahrenen Anästhesisten Dr. B. Widmer, Dr. Schelenberger und Ihren Mitarbeiterinnen, die eine jahrelange Erfahrung in Ihrem Beruf haben und deren Spezialgebiet die zahnärztliche Erwachsenen- und Kindernarkose ist.

Sie hätten gerne mehr Informationen zu diesem Thema?
Dann rufen Sie uns an unter 0511-435048 oder schreiben Sie uns eine Mail.